News


facebook


instagram



Entschleunigung ist für uns Stadtaffen wichtig

Interview mit Annett Fleischer in der aktuellen Ausgabe "Rute & Rolle":

 

"Seit sieben Jahren spielt die sympathische 38-Jährige an der Seite ihrer Schauspieler-Kollegen Christian Tramitz und Helmfried von Lüttichau in der beliebten Serie die Polizeimeisterin Sonja Wirth.  

Markenzeichen ist ihr strahlendes Lächeln. Das zeigt sie nicht nur im Fernse- hen. Auch fernab der Kameras lacht Annett Fleischer gerne und oft. Sie ist eine fröhliche Frau mit einer positiven Ausstrahlung. Ihre gute Laune steckt an. Das ist nicht selbstverständlich, denn Annetts Leben ist ganz schön stressig. Für die Hubert und Staller-Drehs pendelt sie zwischen ihrem Wohnort Berlin und München hin und her, spielt daneben in zahlreichen weiteren Produktionen mit. Sie engagiert sich als ehrenamtliche Betreuerin älterer Menschen und ist für den Klimaschutz aktiv. Das Pensum schafft sie nur, weil sie sehr gut abschalten kann. Unter anderem beim Angeln." 

 

mehr lesen

Annett Fleischer in "Luther DOKU"

"Hubert und Staller": Knallhart und urkomisch - 100. Folge und siebte Staffel mit neuen Gesichtern im Team

Zweite Hälfte der sechsten Staffel in diesem Herbst mit bisher bester Zuschauerbilanz seit Serienstart 

Jubiläum im Vorabendprogramm des Ersten: Seit sechs Jahren und in 100. Folgen sind Hubert und Staller (Christian Tramitz und Helmfried von Lüttichau) dem Verbrechen im bayerischen Voralpenland auf der Spur und sorgen dafür, dass bei der Aufklärungsarbeit kein Auge trocken bleibt. Mit ihren ganz eigenen, höchst unkonventionellen Ermittlungsmethoden haben sie die Serie beim Publikum von Staffel zu Staffel beliebter gemacht: So kamen die Folgen der sechsten Staffel in diesem Herbst bisher mit durchschnittlich 2,36 Millionen Zuschauern auf einen Marktanteil von 9,7 Prozent. Das beste Ergebnis seit dem Start der Serie im Jahr 2011. 

mehr lesen

„Viel Glück!“ – KENO ist ihr Spiel

LOTTO Bayern traf sich kürzlich mit seinen Vertriebspatnern in München. Mitarbeiter der Verwaltung und von LOTTO-Annahmestellen tauschten sich in der Kleinen Olympiahalle in familiärer Atmosphäre über Zukunfsthemen aus.

Zu den prominenten Gästen des Partnertags zählte auch Schauspielerin Annett Fleischer, die unter anderem bekannt ist aus der beliebten bayerischen Fernsehserie „Hubert und Staller“. Unter den Lotterien ist KENO ihr Spiel. Denn Annett Fleischer präsentiert die tägliche Ziehung der Gewinnzahlen ab 19 Uhr im Internet.

 

„Ich wünsch den Tippern viel Glück und drücke ihnen die Daumen“, erklärt die charmante Präsentatorin der täglichen Zahlenlotterie. Wer selbst mal reinschauen möchte, findet die Ziehungsvideos zum Beispiel unter lotto-bayern.de. Auf dem Partnertag drückte Annett Fleischer den Startknopf am original KENO-Ziehungsgerät. 

mehr lesen

I DO IT MY WAY - ERFOLGREICH VERHANDELN

Sie verhandeln jeden Tag, mit Kollegen, Kunden, Ihrem Chef und Ihren Kindern. 95% dieser Verhandlungen sind erfolgreich. Für die restlichen 5% haben wir diesen Workshop konzipiert. Dieser Workshop fokussiert sich auf Frauen, die im Business schwierige Verhandlungen zu meistern haben. Wir sind der festen Überzeugung, dass Frauen die männlichen Verhaltensweisen nicht kopieren sollten. „I do it my way” steht über den Inhalten dieses Workshops.


mehr lesen

In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte

Am 27.4.2017 um 18:50 Uhr ist Annett in "In Aller Freundschaft – die jungen Ärzte" ARD in der Rolle der Ehefrau,Claudia Limbach, eines Brandopfers, das sich seine Verletzung bei einem ‚Männlichkeitsseminar‘ zugezogen hat.

 

mehr lesen

Die Luther Matrix - Doku Thriller 2017

Am 11. April 2017 um 23:00 Uhr ist Annett Fleischer in "Die Luther Matrix"  im Ersten (ARD) als verdeckte Ermittlern 🕵️‍♀️ "Carlotta Kuttner" unterwegs. Einschalten!

 

Ein fiktiver Kriminalfall rund um einen Computerhacker veranlasst die Ermittler einer Sonderkommission ihre Spurensuche in der Vergangenheit anzusetzen, zu Zeiten Martin Luthers. Die Kriminalassistentin Carlotta Kuttner (Annett Fleischer) übernimmt in diesem Film eine anspruchsvolle und außergewöhnliche Doppelrolle: in fiktionalen Szenen mit dem Ermittlerteam, in Büros und Verhörräumen, agiert sie als Schauspielerin;  außerhalb der Spielszenen, im dokumentarischen Teil des Films, ist sie als klassische Journalistin unterwegs.

mehr lesen

Serienstart 6. Staffel Hubert und Staller im Ersten

Am 22. März geht’s weiter mit neuen Folgen!

  

Video: Making-of zur 6. Staffel von Hubert und Staller

Im Video plaudern die Schauspieler aus dem Nähkästchen: Über unerwartete Tangokarrieren, Filmjubiläen und körperlich anstregende Stunts am Set von "Hubert und Staller“. Außerdem gibt’s ein paar idyllische und lustige Szenen, die es in der sechsten Staffel so nicht zu sehen gibt …


Aktenzeichen XY... ungelöst

Am 1. März 2017 ist Annett Fleischer in einer Folge von Aktenzeichen XY ungelöst um 20:15 Uhr im ZDF zu sehen. In dem Beitrag "Brandgefährlich" spielt sie  die Rolle des Opfers. Regie führte Thomas Pauli.

mehr lesen

Ganz persönlich: Zu Gast bei "Mensch, Otto!" auf Bayern 3

Download
mp3 Podcast
Annett Fleischer zu Gast bei "Mensch Otto!" auf Bayern 3
170124_1900_Annett-Fleischer-Schauspiele
MP3 Audio Datei 37.1 MB

"Ob als Polizeikommissarin, Glücksspiel-Fee, Playboy-Model oder ehrenamtliche Betreuerin für ältere Menschen - Annett Fleischer macht überall eine gute Figur. Aufgewachsen ist sie in der ehemaligen DDR in einer, wie sie sagt, Ur-Berliner-Familie. Während ihres Studiums für angewandte Kulturwissenschaften in Lüneburg wurde sie als Moderatorin für das ZDF-Jugend-Format „Bravo TV“ entdeckt. Danach folgten erste Schauspielrollen bei unter anderem „Böse Mädchen“, „Großstadtrevier“ und „Alarm für Cobra 11“. Seit 2011 spielt sie an der Seite von Christian Tramitz und Helmfried von Lüttichau in der ARD-Vorabendserie „Hubert & Staller“ die Polizeikommissarin Sonja Wirth.

Privat ist die 37-Jährige leidenschaftliche Umweltschützerin und Anglerin. „Ich liebe die Natur und könnte mir auch noch vorstellen, den Försterschein zu machen. Ich fühle mich draußen und im Wald einfach sauwohl.“