Sprecherin Berlin


Die Einsatzmöglichkeiten professioneller Sprecherinnen bleiben vielfältig. Berlin als ausgesprochene Medienstadt bildet dabei einen Hotspot. Im deutschsprachigen Raum fasziniert zudem der oft als humorig empfundene Berliner Dialekt in Aussprache und Idiomatik.

Sprecherin Berlin: auch überregional begehrt

Jede Sprecherin spezialisiert sich auf einige, wenige Schwerpunkte. Gegebenenfalls beinhaltet dieser Prozess eine professionelle Ausbildung. Geschulte Sprecherinnen mit allgemeinen Einsatzgebieten artikulieren Phoneme besonders deutlich und dennoch natürlich in hochdeutscher Aussprache - selbstredend ohne Sprachfehler. Eine effiziente Atemtechnik senkt dabei die Häufigkeit des Einatmens.

Spezielle Zwecke verlangen diesen oder jenen Dialekt, etwa im Regionalfernsehen. Gerade die berühmt-berüchtigte Berliner Schnauze interessiert jedoch häufig auch überregional wegen ihrer großen Bekanntheit bzw. Beliebtheit.

 

Sprecherin Berlin: synchron und off

Synchronsprecherinnen wirken meist auch als Schauspielerinnen oder besitzen wenigstens eine zugehörige Ausbildung. Sie leihen ihre Stimme einer Figur im Real- oder Animationsfilm. So scheinen reale Darsteller im fremdsprachigen Original akzentfreies Deutsch zu sprechen bzw. eine ungeeignete deutsche Originalstimme erhält eine gewünschte Stimme. Speziell kann damit eine Darstellerin eine authentische Berliner Aussprache erhalten, die auch intensives Dialekttraining bei erwachsenen Schauspielerinnen so gut wie nie erreicht.

Synchronsprechen erzwingt hohe Sensibilität für Timing: Die synchronisierenden Worte müssen möglichst realistisch mit den Stellungen von Lippen, Zähnen und Zunge der synchronisierten Figur harmonieren.

Typische Aufgaben der Synchronsprecherin liegen in Film, TV-Serien und der Werbung. Speziell geografisch neutrale Werbespots erfordern ihre vielsprachige Synchronisierung zum internationalen Vertrieb von Produkten.

Die Off-Sprecherin hingegen spricht Worte, die keinen gesprochenen Worten einer gezeigten Figur entsprechen. Kommentare, Erzählerinnen, Gedanken einer Protagonistin oder Worte einer nicht gezeigten weiblichen Wesenheit bilden typische Off-Beispiele.

Sprecherin Berlin

Mithin engen Timingaspekte die Off-Sprecherin weniger stark ein als die Synchronsprecherin. Speziell beherrscht jede Synchronsprecherin gutes Off-Sprechen - nicht so umgekehrt.

Auch reine Off-Sprecherinnen verfügen oft über eine reguläre Schauspielausbildung, zumindest aber haben sie ein Stimm- und Sprachtraining hinter sich.